Close

17. Februar 2022

Bad Salzuflen soll LEADER-Region werden!

LEADER Region 2023

Jetzt wird es konkret. Gemeinsam mit Herford und Vlotho möchte Bad Salzuflen
LEADER-Region werden. Die CDU hat bei der letzten Ratssitzung der Vorlage,
mit deren Bestätigung die Teilnahme am Bewerbungsverfahren amtlich wird,
zugestimmt. Für Fraktionschef Volker Heuwinkel eine Selbstverständlichkeit.

„Jedes Projekt, das unsere Stadt nachhaltig nach vorn bringen kann, verdient die
volle Unterstützung der Politik“, erklärt Volker Heuwinkel. Für den
Fraktionsvorsitzenden ist das LEADER-Projekt wie für Bad Salzuflen gemacht.
Denn es fördere nicht nur die Entwicklung des ländlichen Raums, sondern bringe
Bad Salzuflen für den Wissenstransfer auch mit den Nachbarkommunen Herford
und Vlotho näher zusammen.

„Ein Know-how-Netzwerk mit den Ideen der hier lebenden Menschen und
den Fördermitteln der EU“: Volker Heuwinkel ist sich sicher, dass die gemeinsame
Bewerbung von Bad Salzuflen, Herford und Vlotho viel Gutes für die Ortsteile
der Städte bewirken kann. Denn Ideen und Ansatzpunkte für die Weiterentwicklung
der ländlicheren Gebiete gebe es viele, so der Fraktionschef. Mit einer möglichen
Fördersumme von bis zu 2,3 Millionen Euro könnten diese dann auch weitergedacht
und realisiert werden.

Tatsächlich stehen die Chancen für eine erfolgreiche Bewerbung nicht schlecht.
Zwar gibt es immer mehr Kommunen, die sich gemeinsam als LEADER-Region
bewerben. Doch in der Vergangenheit haben sich stimmige und nachhaltige
Konzepte immer durchgesetzt. Und Volker Heuwinkel ist sich sicher, dass die
Projektverantwortlichen aus Bad Salzuflen, Herford und Vlotho zahlreiche
Ansatzpunkte für ein schlüssiges Gesamtkonzept finden werden. Der Arbeitstitel
„Verein(t) – Regional.Gesund.Digital“ zeige bereits, dass in die Zukunft und damit
in die richtige Richtung gedacht werde, erklärt Heuwinkel.

Die LEADER-Bewerbung, die bis zum 4. März 2022 eingereicht werden muss, bezieht
sich auf einen Förderzeitraum von 2023 bis 2029. Erhält das Gesamtkonzept
aus Bad Salzuflen, Herford und Vlotho den Zuschlag, können daraus einzelne Projekte
entwickelt und finanziell mit bis zu 70 Prozent der Gesamtinvestitionssumme
unterstützt werden.

Weitere Informationen zum LEADER-Programm gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.