Close

28. Juni 2019

CDU-Ratsfraktion tagt im „Netzwerk“

Während im Rathaus umgebaut wird, nutzt die CDU-Ratsfraktion Bad Salzuflen die Gelegenheit und tagt an verschiedenen Stellen der Stadt: „Wir wollen die städtischen Beteiligungen und wichtige Player in der Stadtgesellschaft persönlich besuchen und unsere Fraktionssitzungen während des Sommers damit verbinden“, erklärt der Fraktionsvorsitzende Volker Heuwinkel. Den Aufschlag gab es jetzt bei einer Sitzung im neuen „Netzwerk“ der Stadtwerke Bad Salzuflen. Geschäftsführer Volker Stammer gab den Fraktionsmitgliedern aktuelle Einblicke in das kommunale Tochterunternehmen und die künftigen Perspektiven.

Mit 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie einem Jahresumsatz von rund 80 Millionen Euro sind die Stadtwerke Bad Salzuflen gut aufgestellt. Gerade in einem immer schwierigeren Umfeld ist es für den Versorger wichtig, sich gut aufzustellen. „Mit rund 17.000 Hausanschlüssen im Stadtgebiet sind wir nach wie vor der wichtigste Ansprechpartner für Bad Salzufler im Sachen Strom“, zeigte Stammer auf. Insgesamt 1.200 Kilometer Stromnetz werden hier betrieben, 1,2 Millionen Menschen nutzen jährlich den Stadtbus und in den Parkhäusern fallen jährlich rund 700.000 Parkvorgänge an.

Auch das Thema E-Mobilität nimmt immer größeren Raum ein: Ob mit dem Konzept des E-Car-Sharings, einem E-Bike-Leihservice oder den 14 Ladesäulen im Stadtgebiet – „die Stadtwerke sind vorne mit dabei, wenn es um E-Mobilität in Bad Salzuflen geht“, so Heuwinkel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.