Close

23. November 2016

Der CDU Stadtverband bedauert die Aufregung um die Stellungnahme der Jungen Union Bad Salzuflen zur Eröffnung des Jugendcafés „KIWI“.

Soweit politische Jugendorganisationen den durchaus sinnvollen Zweck erfüllen, auch einmal etwas kontroverser als die Mutterpartei zu sein, ist man hier doch über das Ziel hinausgeschossen.

„Die Junge Union hat leider in Unkenntnis der Sachlage lange Vergangenes mit der Gegenwart verwechselt. Die Verfasser waren nicht in der Lage, die Entstehungsgeschichte des „KIWI“ richtig nachzuvollziehen und politisch einzuordnen“, so Bert Kaufmann, stv. Vors. JHA.

„Wir sollten den Artikel der Jungen Union nicht zum Anlass nehmen, Gräben aufzuwerfen, sondern jetzt zur bewährten, gemeinsamen politischen Arbeit zurückfinden. Es geht hier um Bad Salzuflen und wir sind gemeinsam mit der SPD in der Verantwortung, sachorientierte Politik zum Wohle unserer Bürger zu gestalten“, erklärt Heike Görder, Vorsitzende des CDU Stadtverbandes Bad Salzuflen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.