Close

13. Januar 2016

@on: CDU-Fraktion einig über Eckpunkte – noch viele Fragen offen

In ihrer ersten Sitzung im neuen Jahr hat sich die CDU-Ratsfraktion am Montagabend intensiv mit dem Thema der Unterbringung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge auseinandergesetzt. „Insgesamt waren sich die Fraktionsmitglieder einig, dass die Jugendlichen des @on nicht an den Rand gedrückt werden dürfen, sondern endlich einbezogen werden müssen“, fasst CDU-Fraktionsvorsitzender Volker Heuwinkel die Diskussion zusammen. Es seien noch eine Reihe von Fragen gestellt worden, deren Beantwortung die CDU noch im Vorfeld der Jugendhilfeausschusssitzung erwartet.

Drei Punkte seien für die CDU-Fraktion zum jetzigen Zeitpunkt besonders wichtig:

  1. die Einbeziehung der Jugendlichen vom @on, beispielsweise in Form eines runden Tisches, parallel dazu die weitere Suche nach kurzfristigen oder zusätzlichen Alternativen durch die Verwaltung.
  2. Wenn eine gemeinschaftliche Nutzung des @on erfolgen muss, dann nur mit einer klaren Befristung bis zur Errichtung eines Schlichtbaus als Unterbringungsmöglichkeit.
  3. Die Planungen für einen Schlichtbau inklusive Standortsuche sowie die langfristigen Planungen für eine dauerhafte Einrichtung müssen jetzt umgehend auf den Weg gebracht werden.

„Wir erwarten hier jetzt einen regen Austausch, offene Kommunikation und transparentes Handeln“, so Heuwinkel.

Der Jugendhilfeausschuss tagt am Donnerstag, den 21.01.2016, um 17.00 Uhr im Ratssaal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.