Close

21. Dezember 2015

@on muss bleiben! Junge Union fordert: Keine Einsparungen bei Sport und Kindern

Die Planungen der Stadt, das Kinder- und Jugendzentrum  @on in Schötmar zugunsten einer Flüchtlingsunterkunft zu schließen, sind für die Junge Union Bad Salzuflen völlig inakzeptabel.

Trotz der Überlastung der Stadtverwaltung und des Platzmangels bei der Unterbringung von Flüchtlingen müssten die Liegenschaften sorgfältig ausgewählt werden. „Immobilien dürfen nicht nur nach ihrer Funktionalität beurteilt werden, viel stärker müsse die gesellschaftliche Bedeutung Berücksichtigung finden“, so Robin Jacob, Vorsitzender der JU.

„Sport, Bildung und Kultur sind die Grundpfeiler unserer Gesellschaft. Kinder- und Jugendeinrichtung, sowie Schulen und Sporthallen dürfen auch zu Gunsten der Integration nicht zweckentfremdet werden, da gerade Vereine und Schulen einen Großteil der Integrationsarbeit leisten. Diese Arbeit darf nicht durch voreiliges Handeln eingeschränkt werden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.