Close

28. August 2015

Moderne Landtechnik beeindruckt bei zweiter Station der Sommertour mit Volker

Technisch wurde es bei der zweiten Station der „Sommertour“ mit Bürgermeisterkandidat Volker Heuwinkel. Knapp 30 Bürgerinnen und Bürger waren der Einladung zu Firma Steinhage GmbH & Co. KG gefolgt und bestaunten nicht nur Traktoren und Mähdrescher von Fendt oder Claas. „Gerade vor sechs Wochen ist unser neues Firmengebäude fertig geworden“, konnte Firmenchef Karl Steinhage stolz berichten. Der moderne Bau ist die Fortsetzung einer langen Familiengeschichte. Und nicht nur die Tradition beeindruckte: „Die riesigen Maschinen sieht man ja meist nur aus der Ferne oder im Vorbeifahren“, meinte eine Teilnehmerin, „die sind noch beeindruckender, wenn man mal daneben steht.“ Selbst Bürgermeisterkandidat Volker Heuwinkel ,selber 1,90 m groß, musste bei den Reifen des Fendt-Traktors klein beigeben: „Spannend zu sehen, welche Technik hinter diesen großen Maschinen steckt, vom Antrieb bis zur zentimetergenauen Navigation per GPS auf dem Feld“, so Heuwinkel.

CDUBSU_BGM2015_Sommertour_mit_Volker_Heuwinkel_IMG_8990_0021

Viel Wissenwertes gab es während des Rundganges auch über die Unternehmensgeschichte zu erfahren: 1927 gründeten die Brüder Karl und Wilhelm Steinhage in der neuerbauten Schmiede in Retzen einen Reparaturbetrieb für landwirtschaftliche Geräte. Seit 1930 werden in der Alten Landstraße Traktoren und Erntemaschinen verkauft und gewartet. Dafür wurde der Betrieb ab 1955 kontinuierlich vergrößert bis auf heute über 5.000 Quadratmeter alleine am Standort Retzen. Mit den Betrieben in Haßleben (Thüringen), Seelübbe (Brandenburg) und Schmarsow (Mecklenburg-Vorpommern) sind ca. 75 Menschen für die Firma Steinhage tätig. „Ob Groß- und Einzelhandel oder Produktion: Es sind die Familien- und inhabergeführten Unternehmen, die in besonderer Weise in unserer Stadt für Erfolg stehen. Hier müssen wir in Zukunft stärker als Kommune tätig werden – bei der Unterstützung durch die Wirtschaftsförderung, kommunale Zusammenarbeit und Erweiterungsmöglichkeiten für Betriebe“, so Bürgermeisterkandidat Volker Heuwinkel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.